Definition: Tweed ist ein Gewebe, das aus reiner Schurwolle gefertigt ist. Das Wort stammt vermutlich nicht vom Fluss Tweed ab, sondern von dem Tweel oder Twill. Ursprünglich bezeichnete man handgewebte Stoffe aus handgesponnen Garnen aus Schottland als Tweed, also kräftige Streichgarngewebe mit kleinen Bindungsmustern aus meist groben Wollgarnen auch mit Reißwollbeimischungen, die kleine Noppen bilden.

Twill ist eine Webart, Webbindung die man in Deutschland unter Köperbindung oder „Zwillich“ kennt, dabei entsteht durch das Weben eine schräg verlaufende Musterung im Stoff. Das sind Wollgewebe aus Kammgarn-Kettzwirn und Kammgarnschuss (Schussgarn ist im Schiffchen und wird hin und her geschossen)

Der Tweed-Stoff entstand im Norden Schottlands.

Dieser Artikel hält viele Informationen rund um den Tweed für dich bereit: Eigenschaften, Herstellung, Unterscheidungen, Tweed im Film, Info-Quellen, typische Tweedprodukte 

Wenn du hingegen gleich Produkte suchst dann klicke hier: Harris Tweed online kaufen. (Herren-, Damenmode, Mützen & Geschenke & Tweed-Stoffe)

Tweedstoff Eigenschaften:

Was ist Tweed? Eigenschaften: Der Tweed ist ein Gewebe, das fast ausschließlich mit Schurwoll-Garnen gewebt wird (also keine Baumwoll- oder Viskosegarne). Entstanden ist der Tweed in Schottland (scottish tweed), den äußeren Hebriden (Harris-Tweed) und in Irland (Donegal-Tweed). Das Klima dort ist rau: oft feucht, nebelig, klamm und nicht besonders warm. Die Natur selbst ist Hügelig und der Wind pfeift durch die Landschaft.

Eigenschaften: Die Tweed Jacken und Sakkos müssen also wetterfest sein, den Regen nicht so schnell durchlassen, wofür der natürliche Fettgehalt in der Schurwolle sorgt und auch den Wind so weit wie möglich abhalten.

Die guten Wärme-Temperatureigenschaften kommen durch die Webart und die Luftpolster im Garn zustande. Wer also einen warmen Mantel für den deutschen Winter sucht, der ist mit einem chicen Tweed-Mantel gut bedient.

 

Welche Arten von Tweedstoffen gibt es?

Es gibt sehr viele verschiedene Arten Tweedstoffe zu unterscheiden und zu Kategorisieren. Wir stellen hier einige vor: z.B. nach der Region, oder nach der Schafrasse, oder der Funktion etc.

Tweed Stoff nach der Musterung: Tartan vs. Estate

Tartan-Tweed

Die Tartan Tweed Muster stammen immer von einem bestimmten Clan ab und dürfen auch nicht abgewandelt werden.

Die Muster und Farbgebungsmöglichkeiten waren durch zwei Dinge begrenzt.

  1. Es gibt nur eine bestimmte Anzahl an Clans. Was soll auch ein Tartanmuster ohne dahinterstehenden Familienklan.
  2. Die Farben der Tweeds mussten immer für das Erspähen und Jagen der Tiere und zum herumpirschen in der Landschaft geeignet sein. Farben, die also zwar modisch waren, aber nicht in die Landschaft passen würden vielen weg. Somit gibt es fast nur gedeckte Farben mit farblichen Akzenten, die z.B. örtliche Blütenfarben wiederspiegelten.

Schottlandbesucher können die verschiedenen Tartanmuster bei den Highland-Games bewundern. Dort treten nicht nur die Sportler im Tartan-Tweed-Kilt auf, sondern auch ganze Dudelsackpfeiferkapellen. Siehe auch Punkt 6 im Schottlandreisebericht.

Estate Tweed

Der Estate Tweed ist unabhängig von Clanzugehörigkeit und richtet sich nach der Region in der der Stoff hergestellt wurde. Die Farb- und Mustervariationen sind hier Vielfältiger. Man konnte also sehen wo die Menschen her kamen, wo sie lebten und arbeiteten.

Heute würden wir dazu sagen, dass jede Region ihre Uniform hatte.

Tweeds nach Funktionen: Gamekeeper – Sporting – Thornproof & Houndstooth

Gamekeeper Tweed

Das Herausragende am Gamekeeper Tweed (übersetzt: Wildhüter-Tweed) ist sein Gewicht. Mit 700 g ist es ein sehr schwerer Tweed Stoff, der sehr lang warm halten soll an kalten und windigen Tagen.

Auch wenn es diesen Stoff in vielen Färbungen, Musterungen und Webarten gibt, so herrschen naturgemäß Grün und Brauntöne vor. Naturgemäß, weil es um das Jagen im ländlichen schottischen Gebiet geht. Leuchtendes Gelb ist für Wildhüter deplatziert.

Sporting Tweeds

Unter den Sporting Tweeds versteht man die Farbgebung der Tweeds, die speziell für eine bestimmte regionale Landschaft, Region designed wurden. Weil es sehr viele Regionen gibt, in denen gejagt wird, gibt es heute auch sehr viele verschieden Jagdtweeds.

Manch ein Weber hat daraus ein echte Wissenschaft gemacht, um die optimale Musterung (Farbgebung) zu weben, so dass der Jäger in einer bestimmten Umgebung mit dem natürlichen Hintergrund optisch fast verschmilzt. Sporting Tweeds haben daher einen hohen Camouflage-Effekt für ein sehr eng abgestecktes Gebiet.

Thornproof Tweed

Der Thornproof Tweed zeichnet sich durch einen besonders festen Zwirn aus und ist besonders für die Jagdmode bestimmt, weil der Stoff selbstheilende Eigenschaften hat: (thornproof = übersetzt etwa: dornensicher) Stoffbeschädigungen durch Stiche und Kratzer durch Dornen, Äste und spitze Stöcke wird durch „massieren“ des Stoffes behoben.

Das liegt an den vielen Fasern, die sich ähnlich wie beim Filz durch das „Massieren“ wieder kreuz und quer verhaken. Man sieht den Unterschied hinterher nicht mehr. Damit kann sich der Jäger durchs Unterholz schlagen, ohne dass seine Kleidung kaputt geht.

Die Hauptfunktion des Thornproof Tweeds ist also seine Selbsheilungsfähigkeit und somit sind Thornproof-Teed-Jacken sehr langlebig und robust in schwierigem Gelände.

Früher war der Thronproof Tweed zum Einkleiden der britischen Soldaten sehr beliebt, weil in Eroberungsfeldzügen durch wildes Terrain (1870 Canada) oder auch durch die erhöhte Beanspruchung des Stoffes in Schlachten, die „selbstheilenden“ Kräfte des Gewebes sehr von Vorteil war.

Anekdote: Ich habe selbst mal an Webstühlen gearbeitet auf dem Stoffe für die Bundeswehr gewebt wurden. Das war zwar kein Tweed, aber die Garbe waren so stabil, dass die modernen Standard-Webstühle damit kaum zurecht kamen. Die Anforderungen an das Gewebe für den echten Outdoor-Einsatz sind einfach andere als für modischen Tweed Stoff.

Houndstooth Tweed

Der Houndstooth Tweed, übersetzt etwa „Hundezahn“ Tweed ähnelt entfernt den hintern Backenzähnen eines Hundes. In Deutschland ist Bezeichnung „Vichy“ oder „Hahnentritt“ bekannter. Immer muss die Grundlage aber eine Köperbindung sein. „Der kleinere Webrapport ist der „dogtooth“.

Die Camouflage Eigenschaft der Houndstooth-Tweedmusterung ist herausragend. Daher findet man diese Musterung auch besonders häufig in hell und dunkelbrauner Färbung oder auch in Grün. Modische Ausrichtungen dieser Musterung findet man auch in Schwarz/Weiß.

Unterscheidung der Tweeds nach der Schafrasse

Cheviot Tweed

Was ist Cheviot Stoff? Die Bezeichnung Cheviot Tweed stammt vom Name der Schafrasse ab. Cheviot-Schafe waren in Northumberland und in den Borders (Grenze zwischen Schottland und England) zu Hause und sind es auch heute noch.

Die Cheviottfasern sind lang und vergleichsweise rauh. Daher sind Jacken und Sakkos aus Cheviottwolle insbesondere für Landmode geeignet. Jedoch finden sich im Handel natürlich auch allerlei Mischungsverhälftnisse. z.B. 30% Merinowolle und 70% Cheviottwolle. Diese Stoffe sind immer noch stabil und warm, aber fühlen sich etwas weicher an.

Shetland Tweed

Die Wolle für den Shetland Tweed stammt von Schafen aus den Shetland-Inseln. Und nein, es ist kein Ponyhaar, es ist Schafswolle und ist ganz weich und angenehm, der Shetland-Stoff kommt somit im Casualbereich zu Anwendung. (Shetland-Inseln auf google maps)

Saxony Tweed

Der Saxony Tweed wird aus Merino Wolle gewebt. Die Harre sind etwas kürzer und die Wolle ist weich.

Tweeds nach der Herstellungsregion, Ort und Inseln

Donegal Tweed

Donegal Tweed kommt aus Irland, aus dem County Donegal in der Provinz Ulster. Ursprünglich wurden für die Garne oft die Wolle von Cheviot Schaffen versponnen, die auf den Hügeln und Wiesen im Dongal County ansässig sind. Auch die Merinowolle wird oft verwendet. (Donegal auf google maps)

Sehr traditionell zeigt sich der Garnfabrikant (Spinnerei) Donegal Yarns. Hier stammen vertikal integriert alle Bearbeitungsschritte und Grundstoffe aus der Region. Die Homepage ist absolut authentisch und sehenswert. Mit einer Großspinnerei im industriellen Maßstab hat das nichts zu tun. Die Webseite kann man auf englisch oder irisch lesen.

Eine Besonderheit der Donegal Garne sind die kleinen farbigen bunten Noppen, die besonders kontrastreich zum im schwarzen oder weißen Grundgarn sind. Damit bekommt z.B. ein Schwarz-Weiss Fischgratköper-Muster („Herringbone Tweed„) einen leichten vornehmen und doch ganz leicht humoristischen Touch. Es ist aufwendiger in der Herstellung und auch beim Weben, daher wertvoller.

Aber auch bei anderen Grundfarbtönen werden dem Donegal Yarn bunte Tupfer (Noppen) hinzugefügt.

Noppengarn ist, wenn man auf das extrem schnelle Weben in Meterware spezialisiert weniger gut geeignet. Bei Webmaschinen in einer hochmodernen Webhalle muss das Garn durch die Litzen „flutschen“, nichts darf plötzliche Reibung erzeugen oder unterschiedlichen Spannungen im Garn erzeugen. Noppengarn bremst im Extrem daher die Webgeschwindigkeit.

Das Donegal Garn ist für das Weben auf hohem Niveau, zu meist noch in „homemade“ Heimfabrikation ausgelegt, um hochwertige Tweed-Stoffe herzustellen.

Harris Tweed

Harris Tweed ist ein authentischer Tweed und noch immer Hand-gewebt aus reiner Schurwolle – ohne Beimischungen. Das ist aber dehnbar. Die von der Harris Tweed Authoritiy ausgegeben Definition lautet: von den Insulanern auf den äußeren Hebriden in ihren eigenen Häusern gewebten Stoffen (Insel Lewis und Harris in googel maps). Die Webstühle haben einen Fahrradkettenantrieb.

Die Wolle wird gefärbt und dann werden die verschiedenen Wollfarben zusammengemischt um die farbigen Garne zu spinnen. Dies geschieht ausschließlich auf den Inseln, dort kommen sogar die Schafe her, die die Schurwolle liefern. Mehr dazu in den Beitragen über Harris Tweed Videos und die wie die Harris Tweed Authority funktioniert.

Besonderheiten zum Tweed: Film, Hersteller, Bücher

Tweed in Filmen

Tweed: Ob in früheren Filmen oder in neueren Werken. Wenn die Charaktere als zu der britischen Elite zugehörig gezeichnet werden sollten, dann trugen sie Tweed-Anzüge, Mützen, Jagdoutfits etc. – Aber eben nicht nur die wichtigen Leute bei „Downton Abbey“, auch James Bond war schon im Tweed Anzug mit Weste zu sehen. Siehe auch: www.bondsuits.com

Sogar Dr. Who trug schon ein Harris Tweed Sakko. Dabei kam es dann zu einem bizarren Streit zwischen der Harris Tweed Authoritiy und der BBC wegen der starken Nachfrage von genau diesem Sakko. www.dailymail.co.uk „What a stitch up: BBC infuriates Scots by sourcing Doctor Who’s ‚Harris Tweed‘ jackets in China“

Einige Tweed Hersteller und Marken

Harris Tweed von der äußeren Hebriden: Hauptinsel Lewis Harris. Zusammenschluss von Homewoven Tweed (Heimwebereien) und der ganzen zugehörigen Organisation und dem Marketing mit Stempelvergabe.

Abraham Moon & Sons Ltd. Netherfield Mills, Guiseley, Leeds, West Yorkshire: Ein vertikal integrierte Weberei von der losen Wolle zum Färben und Spinnen über die Kettbaumbestückung zur Weberei. Sie stellen nicht nur Tweed her, aber eben auch. Sehr schöne Website, die zeigt, dass echter Tweed ein Luxusstoff ist.

Solltet ihr jemals in Edinburgh (Reisebericht) sein. Dort findet ihr sehr viele gute Boutiquen und auch große Shops, die großartige und vielfältige Tweed-Fashion verkaufen. Doch auch so ist Edinburgh wirklich eine Reise wert.

Bücher über Tweed

Tartan and Tweed (Englisch) Gebundene Ausgabe – 2. Februar 2017

von Caroline Young (Autor), Ann Martin (Autor)

Gebundene Ausgabe: 235 Seiten
Verlag: Frances Lincoln (2. Februar 2017)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0711238227
ISBN-13: 978-0711238220

Themen, die im Buch“Tartan and Tweed“ behandelt werden: Auszug – sinngemäße Übersetzung

Die Geschichte des Tartans – Geschichte des Tartans – Mythem um den Tartan – Tartan in der Straßenmode – Der Herkunft des Tweeds – Der Untergang und Wiederaufstieg von Harris Tweed – Coco Chanel in Schottland – Tweed  in der Moder und Kultur – Tartan Tweed und Königstum – Wo kann man Tweed und Tartan kaufen?

Harris Tweed: From Land to Street (Englisch) Gebundene Ausgabe – 13. September 2011

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Frances Lincoln (13. September 2011)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0711232164
ISBN-13: 978-0711232167

Zum Inhalt vom „Harris Tweed“ Buch – Auszug freie Überetzung

Die Wolle – In der Weberei – Die Weber – Leben (in der Gegend) – Wieder in der Weberei – Polsterung – Wiederverkauf – Mode

Typische & ausgefallene Tweed-Fashion & -Produkte

Tweed Fashion für Herren: Männer kennen Tweed Jacken und Sakkos, manch einer hat auch gerne eine hellen karierten Tweed-Anzug an – das ist aber schon seltener. Ein Tweed-Kulturbeutel in vielen Farben kennt man auch noch, aber Manschettenknöpfe mit Tweed sind eher selten.

Eine Tweedkrawate für den Herrn ist eine echte Besonderheit, weil man Krawatten als Mann auf zwei Arten anziehen kann.

  1. Entweder die Krawatte passt absolut perfekt und harmonisch zum Anzug.
  2. Oder die Krawatte ist in Material und oder Muster der besondere Farbtupfer, der dem grauen Anzug den letzten Pfiff gibt.
  3. Als Alternative gibt es auch Tweed-Fliegen – toll.

Tweed Fashion für Damen: In der Damenmode kommen Tweed-Blazer und Kostüme gut an, aber auch eine Handtasche mit buntem Tartan-Tweed sind genauso toll wie Portemonnaies und Schmiktaschen aus Tweed.

Sehr chic sind auch Schuhe mit der Kombination aus echtem Leder und auffallendem Tweed in Blau oder Braun oder auch im Schwarz/Weiß Fischgrat Muster. Inzwischen gibt es auch Turnschuhe mit Tweed.

Selbst Babydecken (natürlich aus ganz fein gekämmte Schurwolle, robuste Picknickdecken oder Bettüberwürfe aus Tweed-Stoffen sind durchaus beliebt. Tweed-Kissen bunt oder fast uni gibt es sehr viele.

Über Tweed-Jagd-Mäntel und Jacken & Kniebundhosen haben wir oben schon viel gesprochen, doch hier noch eine kleine Wissensbesonderheit:

In einigen wenigen Boutiquen findet man Tweed Sakkos und Jacken, die über einer Schulterpartie einen Lederflicken haben. Wozu? Und wieso nur auf einer Seite? Der Leder-Flicken auf der Tweed-Jacke ist dazu gedacht, wenn man das Gewehr während der Jagd über der Schulter trägt, damit die Stelle besser gepolstert ist.

Tweed-Handschuhe sind ein sehr modisches Accessoires für Damen und Herren. Und wenn man an diesen kalten feuchten Tagen noch einen Flachmann mit Tweedbezug dabei hat, dann ist alles bestens. Oder eben auch Tweed-Schals – hier fühlt man ganz eindeutig, dass Tweed auch ganz weich sein kann.

Hier kannst du gute Tweed Geschenke online kaufen! (5. Punkt)

Auch die Technik macht vor Tweed-Produkten nicht halt: so gibt es auch schon Tweed-Festplatten Reissverschluss-Beutel und natürlich Smartphonehüllen aus echtem Tweed.

Tweed-Wärmflaschen, das passt in der Analogie. Bei Tweed-armbändern für Uhren muss das jeder selbst entscheiden. Eine Tweedlenkradhülle war mir wirklich vollkommen unbekannt.

Ganz großartig sind natürlich allerhand Plüschtiere aus Tweedstoffen – die findet man natürlich auch in jedem zweiten Geschäft in Edinburgh – die sind aber auch besonders schön und die Kinder sind sehr glücklich damit.

Fazit was Tweed ist:

Die Antwort darauf was Tweed ist kann also recht ausführlich sein.

Für Kreuzworträtselfans: Frage: „Englisches Gewebe“ oder „Schottischer Wollstoff“- Antwort: „tweed“. Für alle anderen haben wir gesehen, dass Tweed farblich zumeist etwas mit dem Inselleben zu tun hat. Tweed ist der perfekte Stoff um Jagdkleidung zu fertigen, aber auch um einen bestimmten Englischen & Schottischen Fashionstyle zu leben.

Tweed findet sich in vielen Produkten wieder. Über die herausragenden „selbstheilungs“ Eigenschaften des Tweedstoffs haben wir auch gesprochen.

Die echten Tweed-Stoffe werden auch heute noch ziemlich traditionell gefertigt und die Webereien sind ziemlich vertikal integriert mit viel Heimarbeit. Tweed hält warm. Ein Tweedjacket kann in Deutschland noch gut im Frühling oder Herbst angezogen werden. Im Sommer wohl eher abends am Meer.

Tweed mach Spaß und hat eine tolle Farbigkeit.