Was muss ich für den Schottland-Urlaub mitnehmen? Diese Frage stellten wir uns auch. Hier haben wir unsere Top 10 Dinge aufgeschrieben, die wir für unseren Schottland-Urlaub entweder mitgenommen oder nachgekauft haben. Wir waren im Sommer da, der aber in der Regel kühler ist als in Deutschland, dafür ist der Winter etwas wärmer. Wenn am Ende der Aufzählung noch Fragen offen sind kann vielleicht unser Reisebericht weiterhelfen. Doch nun zu unserer Liste:

Spittal-Schottland-Urlaub-Kueste-wandern

An der Küste bei Spittal – Berwick-upon-Tweed in Northumberland – Der Wind pustet hier auch bei schönem Wetter.

Der Reiseadapter, Reisestecker für UK, GB

Einen Reiseadapter darf man nicht vergessen!Das ist das Wesentlichste, ich sage aber auch warum: Heute, insbesondere mit Kindern, würden wir mindestens 2 Adapter vorschlagen. Man glaubt es kaum, obwohl man als 4-köpfige Familie nur das „Minimum“ an täglichem High Tech mitnimmt, muss man bei „nur“ einem Adapter schon so etwas wie eine Auflade-Warteschlange organisieren: 2 Smartphones, 2 Kindel oder I Pads und dann vielleicht noch 2 Fotokameras oder ein Notebook, vielleicht sogar noch einen Elektrorasierer oder einen Fön. All diese Dinge brauchen Strom. Viele der Geräte sind heute so klein, dass man sie auch problemlos mitnehmen kann.

Hier geht es zum Bestseller bei amazon mit Mengenrabatt: Brennenstuhl Reisestecker/-adapter Schutzkontakt für GB*

Eine Routenplaner-, Straßenkarten-App und Roaming Freischaltung auf dem Smartphone

Neben der Landkarte ist eine Smartphone-Straßen-App sehr nützlich, insbesondere wenn man sich verfahren hat und nicht auf Anhieb weiß, wo man sich befindet. Vielleicht ist man auch in eine Straße eingebogen, die auf der Landkarte gar nicht eingezeichnet ist. Ein Navigationsgerät im Mietwagen ist erstaunlich teuer, dafür dass jedes Smartphone diese Funktion erfüllen kann. Uns genügten die Karten-Apps, die standartmäßig beim IPhone oder beim Windows-Phone installiert waren. Je nach App kann es sinnvoll sein, die Karten vorher über das heimische WLAN runtergeladen zu haben.

Eine gute Schottland-Nordengland-Landkarte im Maßstab 1:300.000

Wir hatten die Marco Polo Landkarte: Schottland / England Nord (ISBN: 978-3-8297-3761-6)
Diese Karte findest du auf amazon: MARCO POLO Karte Schottland, England Nord* Wieso soll man denn ein Landkarte mitnehmen, wenn man doch sein Smartphone ohnehin immer parat hat? Nun, Es gibt Funklöcher: In den diversen Berg- und Hügellandschaften Schottlands muss man durchaus mal einige Meilen fahren, bis man wieder Empfang hat. Irgendwann stellt man dann fest, dass man den Abzweiger verpasst hat. Das ist vermeidbar. Auf dem Hinweg zum Reiseziel mag das ja noch ganz lustig und abenteuerlich sein, aber auf dem Rückweg hält sich der Spaß beim Verfahren doch in engen Grenzen. Oder viel profaner: Das Handy ist tot: Wenn man als Familie nur einen Adapter mitgenommen hat und sich nicht strikt an die Auflade-Warteschlange-Ordnung gehalten hat dann fährt man eben mit nur halb-aufgeladenen Smartphones rum. Oder man hat zu Hause den Sicherheitscode vergessen, weil man das Handy ohnehin nie richtig ausgeschaltet hat. Oder aber das Guthaben wurde durch die Roaminggebühren überstrapaziert usw… Das sind so die kleinen Tücken der Technik. In der Fremde ist analoge Informationsprodukte zumindest im Kofferraum eine gute Sicherheit. Man wird schon nicht verhungern – aber es gibt Stress, den man vermeiden kann.

Gute, ausführliche Schottland-Reiseführer

  • Besonders zufrieden waren wir mit dem Schottland-Reiseführer von Dorling Kindersley (ISBN: 978-3-8310-2140-6). Vis a Vis Reiseführer Schottland* Mit Zeichnungen, kleinen Kartenausschnitten für die kurzen oder auch längeren Routen. Die Texte zu den schottischen Sehenswürdigkeiten sind gut lesbar geschrieben. Der schön aufgemachte Stadtplan von Edinburgh-City reicht aus, um die Stadt zu besichtigen. Das ist unsere Top-Empfehlung.
  • Der Schottland Reiseführer von National Geographic ist sehr informativ (ISBN: 978-3-86690-233-6), Der Dumont-Schottland Reiseführer war leider schon etwas alt.
  • Den Lonely Planet Reiseführer Schottland (Lonely Planet Reiseführer Deutsch)* möchten wir natürlich nicht vorenthalten, da er unter den Schottland Reiseführern aktuell, im September 2015, der Bestseller unter den Reiseführern ist.
  • Mit dem Baedeker Reiseführer für Schottland macht man vermutlich alles richtig, wie kennen die Marke aus anderen Reisen nach Dänemark oder nach Venedig usw., dort war er immer hilfreich.Baedeker Schottland Reiseführer: mit grosser Reisekarte*

Warme & windfeste Kleidung, Schuhe und Mückenspray mitnehmen

Wenn man Barfuß am Strand spazieren möchte, ist der Kaputzenpulli ideal. Eine schwere Outdoor-Jacke wäre vielleicht etwas übertrieben. Schals mitzunehmen ist ebenso eine gute Idee. Es windet nun mal recht häufig und das Wetter schlägt schnell um.

Ein zweites paar Schuhe ist unabdingbar: Man kann es sich noch so fest vornehmen, nur auf Straßen zu laufen, das klappt aber nicht. Man kommt unweigerlich mal in von Regen durchweichten Schlammboden: beispielsweise auf Parkplätzen oder in den Parks der Schlösser und Burgen. Die Parkplätze für größere Events auf dem Lande sind gerne mal Weideflächen – Bei Regen wird das ganze recht weich und es regnet häufig. Das ist ja nicht schlimm, wenn man es weiß. Also, immer Regensachen mitnehmen.

Sehr zu empfehlen ist durchaus auch eine Mütze: Hier habe ich unterschiedliche Harris Tweed Mützen rausgesucht. Authentisch, stilvoll und sie halten warm. Harris Tweed Sakkos, Mäntel und Blazer halten besonders warm. Das liegt daran, dass die Stoffe aus Schurwolle stammen und die Stoffe von einer windigen Insel stammen (Es gibt auch ein Video zu sehen, wie der Webstoff hergestellt wird.)

Ein Mückenspray war bei uns am Meer nicht notwendig. Wenn man aber plant an einem der zahlreichen schottischen Lochs Urlaub zu machen, so ist ein gut wirkendes Mückenspray zu empfehlen.

Die Kreditkarte sichert die Mobilität

Auch wenn man alles gerne Bar zahlen möchte, am Abend oder Sonntags zu tanken geht nun mal fast nur über den Tankautomaten mit der Kreditkarte.

Bücher, Blöcke und Spiele für verregnete Tage

Wenn Kinder dabei sind, so sollte man sich vor Augen halten, dass es auch einige Schlechtwettertage am Stück geben kann. Da ist es gut, wenn man ein wenig Material dabei hat, damit die Kinder beschäftigt sind. Ansonsten müssen die Eltern die Kinder selbst bespaßen.

Skizzenblock & Reisetagebuch für künstlerisch Ambitionierte

Stellen sie sich einfach mal vor, sofort bei Ankunft stellen sie fest, dass es ihnen hier gefällt. Sie überlegen sich auf der Stelle, dass sie einen Reisebericht schreiben möchten, oder die vielen Erlebnisse in Zeichnungen festhalten möchten. Vielleicht möchten sie sogar eine Schottland-Northumberland.de-Homepage aufbauen. Wer weiss das schon. Notizen aller Art sind dabei recht hilfreich.

Die wasserfeste Picknickdecke sorgt für authentische Breaks

Auch bei regnerischem Wetter kann man beispielsweise im Park von Floors Castle ein tolles Picknick auf dem Rasen oder auf einer Bank veranstalten. Voraussetzung ist aber eine imprägnierte Picknickdecke und am besten noch ein Regenschirm. Das ist wirklich authentisches picknicken. So stellt man sich doch England oder Schottland vor. Meistens hört der Regen auch schon bald wieder auf. Ein Regenschauer hier und da darf einen doch nicht von schönen Erlebnissen abhalten. Mit Outdoorkleidung ist das alles einfacher, aber es geht auch ohne.

Wir hatten zwar eine andere Picknickdecke, aber diese scheint auch sehr gut zu sein und passt mit dem Oxford Design gut zum Schottland-Urlaub: Wasserdichte Picknickdecke*

Der Explorer Pass schont die Reisekasse im Schottlandurlaub

Es ist sinnvoll, wenn man sich vorher erkundigt, welche Schlösser und Burgen man sich vermutlich anschauen wird. Praktisch gesehen bleibt man vermutlich im 200km Umkreis von seinem Ferienort, sofern man keine Schottland-Rundreise plant. In den Borders, also beispielsweise dem Grenzland von Northumberland und Süd-Schottland kommen englische und schottische Organisationen in Frage:

Historic Scotland Explorer Pass
Hier gibt es freier Eintritt zu 75 schottischen Schlössern, Burgen und Kulturgütern. Darin enthalten waren z.B. Edinburgh Castle und Stirling Castle und Melrose Abbey.
Der Pass ist an 7 Tagen innerhalb von 14 Tagen gültig und kostete als Family Pass 80£. Das lohnt sich sehr schnell. Alleine Edinburgh Castle kostet schon für 2 Erwachsene + 2 Kinder 52£ – Stirling Castle nochmal 46£ dazu – und schon wäre man mit dem Pass günstiger gewesen. Diesen Pass hatten wir und können ihn eindeutig empfehlen. Ohne Pass ist das Buchen der Tickets online zu empfehlen, da man dann nicht Schlange stehen muss.

Link zu: www.historic-scotland.gov.uk/explorer

English Heritage Overseas Visitor Pass
Freier Eintritt in über 100 historischen Sehenswürdigkeiten, z.B.: Stonehenge und Hadrian’s Wall

Link zu: www.english-heritage.org.uk/visit/overseas-visitors/

National Trust Touring Pass
Freier Eintritt in über 300 historische Anwesen und Sehenswürdigkeiten

Link zu: www.nationaltrust.org.uk/visit/places/

Eine gute Übersicht über alle frei käuflichen Pässe liefert der offizielle Shop des Britischen Fremdenverkehrsamts

Link zu: visitbritainshop.com/deutschland/sightseeing-paesse/

 

Fazit: Das sind die 10 wichtigsten Dinge, die Sie für einen gelungenen Schottland Urlaub unbedingt zusätzlich mitnehmen oder fort Ort kaufen sollten.